Alle Artikel in: Neuigkeiten

Alllgemeine Neuigkeiten

Bericht im WK zum Besuch beim Bildungsausschuss Schwachhausen

Bernd und ich waren heute im Bildungsausschuss des Beirats Schwachhausen und haben die Juschu vorgestellt. Es gab im Anschluss eine angeregte Nachfragerunde und viele positive Rückmeldungen.Von den anwesenden KITA- und Schulleitungen aus Schwachhausen wurden wir gut unterstützt und auch die anwesenden Mitglieder des Bildungsausschusses der SPD und GRÜNEN wollten sofort einen Beschluss fassen, um die SKB ein wenig zum nächsten Schritt, nämlich der Prüfung des Konzepts und der Erstellung eines Gründungsauftrags, aufzufordern…Leider ist die LINKE da nicht mitgegangen-warum? Es wurde versäumt das bereits im Mai eingereichte Konzept zu lesen und in der Fraktion abzustimmen. Die CDU war krank.Es war also ein wenig Frust am Ende, trotzdem aber gut und sinnvoll, dass wir da waren.Nun geht die Abstimmung zurück in die Fraktionen und wird dann erneut im Beirat aufgerufen. Da haben wir ein größeres Gremium, wird aber vermutlich Januar.Geduld ist ja nicht wirklich meine Stärke…aber vielleicht haben wir bis dahin ja eine Rückmeldung aus der SKB. Wie wir die zeitnah bekommen können, haben Bernd und ich noch beraten und einen Schlachtplan abgestimmt.Sobald wir was hören, machen …

Stand der Dinge

Liebe Juschu-Mitentwickler:innen und -Interessierte, liebe Kischu-Alle, Die Mühlen der SKB mahlen sehr langsam. Bereits vor den Sommerferien sollte ja unser Konzept der Jugendschule geprüft und mit den Vorgaben der Oberschulverordnung abgeglichen werden. Das ist bisher nicht passiert. Nach mehrmaliger Nachfrage habe ich heute erfahren, dass das bis Anfang Oktober passiert sein soll und auch Antworten zu den Fragen Standort (Schwachhausen, Gelände der Fritz-Gansberg-Schule), Gründungsauftrag/Start und Zuordnung der Kinderschule zur Jugendschule im Sinne eines längeren gemeinsamen Lernens von 0-10 erfolgen. Wir würden diese Infos gerne abwarten, bevor wir uns mal wieder mit allen treffen. Da momentan nur noch Sona, Bernd und ich aktiv sind, freuen wir uns aber bereits jetzt über Aktive, die evtl. auch den Gründungsauftrag* übernehmen wollen (also Quali Lehrkräfte, Schulleitung). Natürlich sollte die Übernahme dieser Aufgabe durch die Gründungsgruppe beauftragt/bestätigt werden. Meldet euch gerne bei Sona und mir, wenn ihr interessiert seid.  Toll fänden wir es, wenn sich ab jetzt auch Jugendliche/Kids an der Gründung und Ausgestaltung der Schule beteiligen. Das werde ich schon mal in die Kinderkonferenz der Kischu tragen, vielleicht habt …

News vom 01.03.2022

Liebe Interessierte, am 23.2. fand nun endlich das für Dezember geplante Treffen mit der Bildungsbehörde statt.Philine und ich haben uns per Videokonferenz mit Hr. Klieme und Hr. de Olano auf folgenden weiteren Fahrplan verständigt: die Behörde prüft nun die Übereinstimmung unseres Konzeptes mit den rechtlichen Bestimmungen der Oberschulverordnung,  sich daraus ergebene Fragen werden vor dem nächsten Termin an uns verschickt. Der Standort an der Delmestraße ist für die Jugendschule geplant, jedoch noch nicht verabschiedet. Am 15.3. ist das nächste Treffen verabredet, um gemeinsame verbindliche Verabredungen zu treffen/schriftlich festzuhalten. Dann geht unser Konzept mit den entsprechenden „Rahmenbedingungen“ in die Bildungsdeputation und muss dort zugestimmt werden (ggf. in die Bürgerschaft/ Senat) so dass bis zum Schuljahresende geklärt ist, ob es eine Juschu so geben wird oder nicht – also ein politischer Beschluss besteht! Es sieht es so aus, dass die Inge-Katz-Schule erst zum Schuljahr 2026/27 „frei“ für eine Oberschule sein wird. Trotzdem ist aber geplant, an einem Interimsstandort (in der Neustadt) spätestens 24/25 zu starten (vielleicht auch schon 23/24). Damit ist also ein Start und Startzeitpunkt unverändert leider …

Wasserstandsmeldung Juschu und Weihnachtsgrüße

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, letzte Woche konnten Philine, Bernd und ich gemeinsam mit unseren ehrenamtlichen Schulbauberater*innen Anne und Frank und Vertretern der Schulbehörde ein sehr interessantes und großes Schulgebäude in Innenstadtnähe besichtigen. Hier gibt es ein Angebot eine 3-zügige Oberschule zum Schuljahr 23/24 zu gründen. Sehr aufregend! Sehr spannend! Es ist viel, viel Platz und es gibt wunderschöne Räume, schöne Räume und nicht so schöne Räume in verschiedenen Gebäuden der Schule. Das Highlight ist sicherlich das alte Hausmeisterhaus in Gartenlage mit Bauwagen, was wir gleich als Kunst-Café-Hofladen-Schüler:innenfirma gedacht haben und die großen Dachterrassen, die wir schon als Dachgärten gesehen haben.  Toll ist auch, dass es nicht nur einen großen Sportplatz gibt, der direkt ans Schulgelände grenzt, es gibt auch eine große Turnhalle, daneben noch eine weitere kleine Halle und div. Bewegungsräume, Theaterräume, Band- und Musikräume, Ateliers und Werkstätten. Toll sind auch Aufgänge- die zum Verweilen einladen, unterschiedliche sehr große, große und kleinere Räume zum Versammeln der verschiedenen Akteur:innen, Stützpunkte und Ruheräume.Jetzt haben wir Pläne/Grundrisse aller Räume bekommen und möchten versuchen damit zu planen, dass aus langen Fluren …

Anstehende Besichtigung

Am Mittwoch, 10.11. hatten Philine, Bernd und Sona einen Termin mit der Senatorischen Behörde (SKB). Hier ist uns nun ganz offiziell das Angebot gemacht worden, eine 3-zügie Oberschule am Standort der Inge-Katz-Schule in der Delmestraße zum Schuljahr 23/24 zu eröffnen. Wir haben das Signal bekommen, dass es ziemlich viel Spielraum für unser Konzept und weitere Ideen gibt. Wir haben jetzt für den 30.11. eine Begehung vor Ort verabredet, zu der dankenswerterweise auch Anne und Frank als unsere Schulbauberater*in mitkommen. Anschließend werden wir uns in der Gründungsinitiative beraten und über das weitere Vorgehen, unsere Möglichkeiten und Wünsche zu diskutieren und hoffen, dass wir noch dieses Jahr einen weiteren Verhandlungstermin mit der SKB vereinbaren können. Darüber hinaus freuen wir uns sehr, dass wir schon einige Bewerbungen bekommen haben. Streut das gerne weiter – denn eins ist klar, wenn es hier weiter geht, müssen wir sehr schnell in eine sehr konkrete Umsetzungsplanung mit einem echten Gründungsteam kommen.

Treffen Gründungsinitiative Jugendschule am 29.9.

Liebe Gründungsinitiative, liebe Unterstützende und liebe Interessierte,wir möchten Euch herzlich zu einem Treffen der „Gründungsinitiative Jugendschule“ einladen, am Mittwoch, 29. September,um 17him LichtLuftbad,Strandweg 105(nähe Cafe Sand; Wegbeschreibung s.u.) Nach vielen Gesprächen mit bildungspolitischen Sprecher*innen der Bürgerschaft, dem Landesvorsitzenden der CDU, der Behördenspitze und der neuen Bildungssenatorin Sascha Aulepp wollen wir über die positive Entwicklung erzählen, Euch auf den aktuellen Stand bringen und die möglichen weiteren Schritte skizzieren.Damit möchten wir nach ca. 1,5 Jahren auch ein wenig Bilanz ziehen. Wir finden, das ist eine gute Gelegenheit uns weiter kennenlernen, auszutauschen und uns auch ein wenig zu feiern, für die vielen tollen Ideen und das große Engagement!Bringt doch gerne „Sekt&Selters“ mit oder was Euch sonst so einfällt :-)Wir bringen auch was mit und stellen einen großen Topf Suppe auf den Herd! Bitte meldet Euch bei mir kurz an, damit wir besser planen können.Im LichtLuftBad gilt 3 G – bitte bringt entsprechende Nachweise mit.  Unser Treffen findet draußen statt (ggf. warm anziehen), Zelte/Pavillons sind vorhanden. (Bei wirklich schlechtem Wetter behalten wir uns kurzfristig vor den Termin abzusagen oder online durchzuführen.) Herzliche Grüße,für die …

Newsletter Juli 2021

Liebe Gründungsgruppe der Jugendschule, liebe Kischu’s, Kurz vor den Ferien das Update zum Stand der Dinge…Wir waren so busy, dass ihr gar nichts mehr von uns gehört habt, was uns leid tut…Es hat sich aber sehr gelohnt so busy zu sein! Aber lest selbst! Wir danken euch so sehr für die ganze Arbeit, die guten Ideen und wir sind sehr zuversichtlich, dass es bald losgehen kann! Wir freuen uns über tatkräftige Gedanken der Baugruppe und weiterer Expert:innen vom Fach, die nun die Umsetzung konkret werden lassen! HG Sona und Philine

108 Unterstützer*innen

Bis heute haben uns 108 Menschen in Bremen ihre Stimme geliehen und ihre Unterstützung für die Gründung der Jugendschule ausgesprochen. Katrin war so lieb und hat sie für uns optisch sehr ansprechend aufbereitet. Wenn auch Du Deine Unterstützung für die Gründung der Jugendschule bekunden möchtest, dann hinterlasse uns gerne eine Nachricht:

Countdown zur Gründung

In den letzten Monaten haben wir in den Arbeitsgruppen viel gearbeitet, Ideen ausgetauscht und diskutiert, Räume gesucht, das pädagogische Konzept vorbereitet und Unterstützer gesucht. Nun wollen wir konkret werden – das heisst, wir werden nach den Osterferien die Gründung der JuSchu bei der Bildungsbehörde beantragen. Bis dahin ist noch ein wenig Arbeit zu tun – insbesondere muss das pädagogische Konzept in Reinschrift gebracht werden. Bis dahin suchen wir noch weiter Stimmen, die sich für die Gründung der JuSchu aussprechen. Wir würden uns freuen, wenn auch Du uns Deine Stimme leihen würdest:

Viele Helfer

Was für eine busy Woche…auch die AG PR der Gründungsini Jugendschule hat getagt und Kim Catalina, ein Ex-Kischu-Kind, hat mal gleich eine sportliche und sehr fundierte Agenda vorbereitet und aus der Tasche gezaubert…🥰🥰! hat eine Kollegin aus dem IT-Bereich mitgebracht, die Lust hat uns zu unterstützen und so haben wir nun tolle Tipps und klare Aufgaben! Auf geht’s…Homepage bauen und die bildungspolitischen Sprecher*innen einladen! Wer Lust hat, sich an der Gründungs-Ini zu beteiligen oder Informationen haben möchte, kann sich gerne mit einer knappen Kurzvorstellung unter jugendschule@kischu.de melden! Wir freuen uns über Pädagog*innen aus anderen Bundesländern, die Lust hätten später mal an der Juschu zu arbeiten, Studierende LA und Soziale Arbeit/ Sozialpäd. und zuküftige Erzieher*innen! Wir freuen uns besonders über Ex-Kischu-Kids!! Egal wo ihr seid…wir arbeiten gerade digital! Übrigens: In der Ini zeichnen wir für Vielfalt und Solidarität. Mögliche Mitstreiter:innen sollten den Aussagen der Tempelhofer Resolution zustimmen (s.A.). Könnt ihr das nicht, braucht ihr euch auch nicht zu melden!

Austausch mit dem Landesbehindertenbeauftragen

Bei einem gemeinsamen Austausch mit dem Landesbehindertenbeauftragten, Arne Frankenstein, und seinem Vertreter, Kai J. Steuck, konnten wir uns darauf verständigen, dass die Weiterführung der Kinderschule zu einer Jugendschule nicht nur durch die Möglichkeit des längeren gemeinsamen Lernens für alle SuS sinnvoll ist. Die Jugendschule wird, wie die Kinderschule auch, als Best-Practice-Modell auf die inklusive Schul- und Unterrichtsentwicklung in Bremen wirken und dabei die Unsetzung der Ziele des Entwicklungsplans Inklusion 2.0 voranbringen. Herr Frankenstein und Herr Steuck werden die Gründungsini entsprechend unterstützen! Darüber freuen wir uns sehr! (15.12.20)

Update 6.12.2020

Am 23.11. fand das 2. Vernetzungstreffen aller Arbeitsgruppen der Gründungsinitiative Jungendschule statt. Dort haben wir uns auf eine gemeinsame Arbeitshaltung geeinigt (Tempelhofer Resolution des BFAS). Alle Gruppen sind rege und üben sich in digitalen Formaten! Nach einer Vorstellungsrunde-mit Verortung/Motivation, hat jede AG hat den aktuellen Stand geteilt und Nachfragen zur Weiterarbeit mitgenommen. AG Konzept (Susanne, Carolin, Wilfried, Kevin, Martina, Johanna, Philine): Diskussion über Stammgruppen und Lernateliers/Lernbüros, Quereinsteiger*innen, aktualisiertes Konzept der Jugendschule wurde geteilt (Ein Gerüst, von dem aus weitergedacht werden kann). Nächstes Treffen: 14.12. 18:30-20:00 Uhr Treffen zum Thema Projekte/Pulsare (offen für Interessierte- ZOOM-LINK-Einladung über Verteiler) AG Baugruppe (F. Behrens, A. Havliza, Harald, Vanessa, Sona, Philine): Hatte beflügelnden Ortstermin am Unisee- interessantes Interimsgebäude und Außengelände für Erdkinderplan. Frank Behrens/Anne Havliza (Schulbauberater*innen/Phase 0) unterstützen die Ini ehrenamtlich! Nächster Termin: 11.12. am Unisee und im Anschluss in der Kischu (Raumbegehung und Austausch „Raum als 3. Pädagoge“- weil in präsenz, ist die Gruppe erstmal geschlossen) AG Orgagruppe (Bernd,Sona, Kirsten) wartet auf Entscheidungen zur Partizipation von Jugendlichen/Eltern etc. für Vereinssatzung und -Gründung sowie strukutrellen Klärungen (Schule/Verein und Ganztag), bevor die Vereinsgründung Jugendschule e.V. angegangen wird. AG …